Agility - Bewegungsprogramm für Hund und Halter


 

 

Jeden Donnerstags, Beginn: 18.30 Uhr

 

(Alle Teilnehmer werden gebeten bis 18.15 Uhr zum Aufbau des Parcour anwesend zu sein

 

Telefonische Voranmeldung bei René Popp unter der Nummer Tel.: 0176/72796138

Whatsapp, SMS oder ein Anruf

 

 

Agility ist eine Hundesportart, in der nicht nur der Hund körperlich- und geistig gefordert wird, sondern auch der Hundeführer. Es ist vergleichbar mit dem Springreiten, der Hund bewältigt 15-23 Hindernisse auf Anweisung des Hundeführers. Agility ist eine Teamsportart und soll vor allem Spaß machen. Es ist die sportliche Alternative zur „einfachen“ Unterordnung.

 

Ein Parcour besteht aus vielen verschiedenen Hindernissen wie Reifen, A-Wand, Laufsteg, Slalom, Wippe, Reifen, Tunnel und verschieden Sprünge. Unterschieden wird auch hier in Leistungsklassen.

Insgesamt gibt es Klasse A1 – A3 ( hier variiert auch der Schwierigkeitsgrad), sowie eine Klasse für Senioren.

Es gibt natürlich noch eine Unterscheidung nach Größe des Hunde, dieses nennt sich „small, medium, large“.

 


Bewertet wird ein Parcoursdurchlauf nach Zeit und Fehlerpunkten,welche z.B. durch ein verweigertes Hindernis, oder eine heruntergefallene Hürdenstange verhängt wird.

 

Agility ist ein Hundesport für gesunde und sehr agile Hunde. Große Hunderassen wie z.B. Bernhardiner, Doggen, Neufundländer oder Landseer eignen sich für diese Sportart aufgrund der hohen körperlichen Belastung eher nicht.

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Grundausbildung
  • Hund ist gesund und kann körperlich belastet werden!
  • gültige Impfung gegen Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose, Tollwut und Zwingerhusten
  • der Hund muss entwurmt sein
  • gültige Tierhaftpflichtversicherung
  • läufige Hündinnen können am Übungsbetrieb leider nicht teilnehmen und müssen pausieren